Kunst und Leben


Eine Sehnsucht erfüllt sich und soll im Bild oder Objekt eingearbeitet werden. Etwas Unbewusstes, Gespürtes, aber nicht Gewusstes bleibt haften. Eine emotionale Berührtheit soll für den Betrachter atmosphärisch spürbar werden.

Kunst ist für mich vor allem ein inneres Kriterium, ein Müssen. Etwas scheinbar Nutzloses, mit einem feinen Nutzen für diejenigen, die ihn zu entschlüsseln wissen, entsteht.

 

Atelier im Wöschhüsli
Atelier im Wöschhüsli

Nirgends fühle ich mich so frei wie in meinem Atelier. Draussen überall in grossen Lettern Schlagzeilen aus Politik und Wirtschaft. Was bleibt da zu entgegnen?
„Ein Bild sagt mehr als 1‘000 Worte.“ So probiere ich mich auszudrücken. Und trotzdem möchte ich jedem Bild 1'000 Worte mitgeben. Erläuterungen und Erklärungen, die das Herz öffnen, empfänglich machen, Einblicke in die Geheimnisse des Lebens geben. Aber leider kenne ich diese Worte nicht! So bleiben die Bilder